Lifestyle

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

13.07.2018

Wenn die Brille einen höheren Stellenwert genießt als jedes andere Kleidungsstück, avanciert sie schnell zum Markenzeichen. Brillen sind viel mehr als nur Sehhilfen – sie unterstreichen unsere Persönlichkeit und werden fast zu einem Teil davon. Unsere fünf Stil-Ikonen zeigen ihr Markenzeichen.  

Iris Apfel: die New Yorker Stil-Ikone

 

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

Iris Apfel ist eine Geschäftsfrau, Möbeldesignerin und New Yorker Stil-Ikone zugleich. Sie war in den 40er Jahren einer der allerersten Frauen die Jeans getragen hat. Sie hatte schon immer einen sehr ausgeprägten Modegeschmack, der nicht jedem gefällt, der aber einzigartig ist. Durch ihren verrückten Style bezeichnet sie sich selbst als ältesten Teenager der Welt. Ihr langjähriger Freund Harold Koda erkennt ihren speziellen Geschmack und widmete ihr eine Mode Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum of Art.

Durch die Ausstellung ihrer extravaganten Modesammlung und verrückten Accessoires, wurde Iris Apfel mit 84 Jahren quasi über Nacht zur Stil-Ikone.

Apfel arbeitete als Interieur Designerin und richtete sogar das Weiße Haus ein. 1950 gründete Iris mit ihrem Mann Carl, die Luxus-Textilfirma „Old World Weavers“

Unverwechselbar mit ihrer kreisrunden schwarzen XXL-Brille und ihren schrillen Outfits, ist sie für viele ein Vorbild und Inspiration zugleich. Auch wenn ihr begehbarer Kleiderschrank vermutlich keinen Platz mehr für Neues bietet, shoppt Iris auch mit 96 Jahren fröhlich weiter.

Manchmal wenn es mir nicht so gut geht, gehe ich in meinen Kleiderschrank und schlagartig bin ich glücklich und hüpfe durch die Gegend als wäre ich nicht schon über 90.

Elton John und seine Liebe für Micro Shades

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

Reginald Kenneth Dwights musikalisches Talent wurde schon früh erkannt. Mit vier Jahren brachte er sich selbst das Klavierspielen bei, mit elf bekam er ein Stipendium an der „Royal School of Music“ und mit fünfzehn sang er sich mit Klavier durch die Pubs, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Mit seiner Band „Bluesology“ waren sie zunächst Begleitband von Long John Baldry. Durch Long John Baldry und seinen Saxophonisten Elton Dean entwickelte Dwights, seinen Künstlernamen Elton John.

John und sein Songwriter Taupin schafften es innerhalb eines Jahrs fünf Alben in die US-amerikanischen Charts zu platzieren, das hatte zuvor noch niemand – übrigens bis heute nicht – geschafft.

Durch sein zweites Album wurde Elton John einer der erfolgreichsten Popstars der 70er Jahre.

Der kleine Mann am Klavier, mal dem Blues, mal dem Rock zugeneigt, gewann viele Fans, ganz besonders durch seine berührenden Balladen. Sein Selbstbewusstsein und sein Können wuchs und so wurde aus dem kleinen Mann am Klavier der erfolgreichste Popstar der 70er Jahre.

Heute ist er einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Mit seinen größten Hits wie „Candle in the wind“ oder „Can you feel the love tonight“ sang er sich in die Herzen seiner Fans.

Eins seiner größten Markenzeichen sind seine schrillen Brillen, in denen bunte Gläser Pflicht sind. Besonders steht er auf die heute voll im Trend liegenden Micro Shades. Elton John trägt sie gerne mit getönten Gläsern und Metallgestell.

Blau getönte Brillengläser sind bei Johnny Depp Pflicht

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

John Christopher Depp ist wohl der einzige der trotz seiner wilden Haare, Piratenkluft und Goldzähnen die Herzen der Frauen höherschlagen lässt. Er ist heute einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, allerdings war „Schauspieler“ nie sein Berufswunsch.

Was sein Name auf Deutsch bedeutet weiß Johnny Depp ganz genau, er sagt selbst das er nicht der hellste ist und früher über nichts nachgedacht hat. Damals ist er mit fünfzehn von der Schule abgehauen um von Florida nach Hollywood zu ziehen. Hier versuchte er mit seiner Band berühmt zu werden, leider ohne Erfolg.

Doch mit 21 lernte er seinen heutigen Kollegen Nicolas Cage kennen, damals wusste er noch nicht, dass sich ab diesem Tag sein Leben komplett verändern würde. Nicolas verschaffte ihm eine Rolle in dem Horrorfilm „Nightmare – Mörderische Träume“ und als Detektiv in der Kultserie 21 Jump Street, wodurch ihm der Durchbruch als Schauspieler gelang. Gegen seinen Willen, wurde Johnny zum größten Teenie-Idol seiner Zeit. Seine Rollen blieben denkwürdig und ungewöhnlich. Zugleich hat er bewiesen das er auch als Charakterdarsteller taugt und mit seiner Performance als Captain Jack Sparrow eine riesige Hollywood-Produktion dominieren kann.

Sein größtes Markenzeichen sind seine Brillen, mit filigranen Brillengestell und blau getönten Brillengläsern. Blau scheint wohl seine Lieblingsfarbe zu schein!

Anna Wintour, die Königin der Vogue, setzt nie ihre Sonnenbrille ab

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

Sie ist wohl die einflussreichste Frau in der Modebranche: Anna Wintour herrscht über die Modeszene wie keine andere.

Sie ist eine britische Journalistin und die Grande Dame der US-amerikanischen Modezeitschrift Vogue. Sie regiert die Vogue Redaktion im One World Trade Center wie eine Königin, und das schon seit 1988. Sie setzt Trends und fördert neue Designer, dabei hat sie immer das letzte Wort.

Ihr Pagenschnitt ist ihr Markenzeichen, genau wie ihre kühle, unnahbare Ausstrahlung. Zu ihren engen Kleidern und hohen Schuhen wählt sie konsequent eine schwarze XXL Designerbrille. Hier zählt besonders ein breites Brillengestell mit großen Gläsern in Schwarz. Wintour nimmt ihre Sonnenbrille auch in dunklen Räumen nie ab.

Karl Lagerfeld trägt stilsicher seine dunkle Pilotenbrille

Fünf berühmte Stil-Ikonen und ihr Faible für Brillen

Karl Lagerfeld ist einer der berühmtesten deutschen Modeschöpfer und bekannt für seine exzentrischen aber doch eleganten Modestil. Der 84-Jährige ist ein selbstbewusster Mann und gibt seine eigene Meinung ab, auch wenn diese nicht immer jedem schmeckt.

Der gebürtige Hamburger zog früh in die Modestadt Paris, wo er mit 16 Jahren seinen ersten Preis als Schneider bei einem Modewettbewerb gewann. Danach ging seine Kariere steil bergauf. Seit 1983 ist er Chefdesigner bei Chanel.

Als Markenzeichen des Modezaren haben sich ein weißer Haar Zopf, eine dunkle Sonnenbrille und ein hochgeschlossener Kragen abgezeichnet. Diesen Style trägt Lagerfeld schon seit Jahrzehnten in der Öffentlichkeit. Karl steht auf Sonnenbrillen im Pilotenstil mit blickdichten Gläsern.

 

Kennt ihr noch weitere Brillen Ikonen die eine große Vorliebe für Brillen haben?

You may also like
Besser Sehen – so funktioniert´s

Besser Sehen – so funktioniert´s

Unsere Augen sind unser wichtigstes aber zugleich auch sensibelstes Sinnesorgan. Sie geben uns die Fähigkeit die Welt zu erblicken und Bilder wie eine Kamera zu speichern. Mehr ...
14.08.2018
Das Leben als Sapiosexueller: it’s hot to be smart!

Das Leben als Sapiosexueller: it’s hot to be smart!

Es gibt eine neue Form der Sexualität: Sapiosexuelle Menschen fühlen sich vom Intellekt des Menschen angezogen. Geschlecht, Aussehen und Hobbies werden hinten angestellt. Wie fühlt sich diese Sexualität an und was hat das eigentlich alles mit Brillenträgern zu tun? Mehr ...
16.07.2018
Berliner Fashion Week 2018 – Mister Spex auf der Michalsky StyleNite

Berliner Fashion Week 2018 – Mister Spex auf der Michalsky StyleNite

In der letzten Woche glitzerte und glamourte Berlin wieder: Die Fashion Week 2018 mit Designern wie William Fan und Marina Hoermanseder begeisterten. Wir durften bei der Michalsky StyleNite dabei sein.   Mehr ...
09.07.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

Du willst regelmäßige Updates zu Angeboten & Aktionen von Mister Spex? Dann melde Dich für unseren Newsletter an!

Subscribe now