Stories

Behind the scenes – BLOGGER FOR MISTER SPEX

30.09.2016

Eine selbst designte Brille haben nur die Wenigsten. Zum Kreis der Glücklichen gehören ab sofort die Fashionbloggerinnen Nina Suess, Nisi und Desi von Teetharejade, Ricarda von Cats & Dogs, Marina vom Blog Marina the Moss und ihre Schwester Magdalena von Hoard of Trends sowie Jamina vom YouTube-Channel Jamina 1404. Sie alle entwickelten für Mister Spex eine eigene Brillen Kollektion. Aber wie genau läuft so ein Designprozess ab? Wir nehmen Euch mit hinter die Kulissen…

 

Behind the scenes – BLOGGER FOR MISTER SPEX

Von Moodboards und Materialmustern

Die Vorbereitungen für die Kollektion BLOGGER FOR MISTER SPEX begannen schon Monate vor dem Launch im vergangenen Herbst, nämlich bereits im Januar 2016 in einem Kreuzberger Loft. Gemeinsam mit der Mister Spex-Crew starteten die sieben Mädels früh am Morgen in einen kreativen Tag. Zur Inspiration hatte das Team von Mister Spex zahlreiche Material- und Farbvorlagen mitgebracht. Aber mehr war auch gar nicht nötig: Ricarda, Nina und Co. brachten jede Menge Ideen mit, wie ihre Lieblingsbrille aussehen sollte – von Handyfotos bis zu eigenen Moodboards auf Pinterest.

Nachdem sich Marina, Magdalena, Jamina und die anderen Bloggerinnen für ihre Rahmenformen und -farben entschieden hatten, bastelten alle mit Schere und Kleber ein erstes Modell aus Pappe. Ganz im DYI-Style wurde der Prototyp mit Klammern zum Dummy zusammgesetzt und unter den kritischen Augen der Co-Designerinnen ein erstes Mal anprobiert. Passt die Brille zu meinem Gesicht? Sitzt sie gut auf der Nase und welchen Style könnte ich dazu kombinieren? Nisi, Desi und die fünf anderen testeten ihre Arbeiten auf Herz und Nieren und setzten auch immer wieder die Modelle der Mitstreiterinnen auf – bis die finalen Entwürfe feststanden.

Behind the scenes – BLOGGER FOR MISTER SPEX

Meine Brille in 3D

Neben dem kreativen Prozess kam der Spaß natürlich nicht zu kurz. Beim Quatschen, Snapchatten und vor der Foto- und Videokamera wurde viel gelacht. Die finalen Prototypen setzte ein 3D-Spezialist aus dem Spex-Team am Computer um. Zum späten Nachmittag hin waren alle virtuellen Brillen fertig und somit bereit für den großen nächsten Schritt – die Produktion der ersten eigenen Blogger Kollektion. Seit diesem Herbst können wir das Ergebnis des Design Days bestaunen. Entstanden sind sechs wunderschöne Modelle – jede ganz individuell auf den Look und Stil jeder einzenen Fashionista abgestimmt – unsere neuen Lieblingsbrillen aus der Kollektion BLOGGER FOR MISTER SPEX

Behind the scenes – BLOGGER FOR MISTER SPEX

Mehr Infomationen findet ihr hier: www.misterspex.de/brillen/blogger-for-mister-spex
Fotos: Philip Nürnberger für Mister Spex

You may also like
Mythen rund ums Auge – Augen verderben geht nicht

Mythen rund ums Auge – Augen verderben geht nicht

Wer viele Möhren isst, sieht besser, zu nah am Fernseher sitzen schadet den Augen und das Tragen einer Brille verschlechtert die Sehkraft. Mehr ...
27.10.2017
Auf ein Wort – mit Markus von „Der Steira“

Auf ein Wort – mit Markus von „Der Steira“

Bei dem Österreicher ist der Name seines Blogs Programm. Als waschechter Steira verbindet er auf seinem Blog die Themen Sport, Fitness, Ernährung und Lifestyle. Mehr ...
20.10.2017
Die Sache mit dem Flirten

Die Sache mit dem Flirten

Wusstet Ihr, das ca. 8,2 Millionen Menschen auf Tinder, eDarling und Co. ihre große Liebe oder auch den kurzen Spaß für zwischendurch suchen? Mehr ...
01.09.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst regelmäßige Updates zu Angeboten & Aktionen von Mister Spex? Dann melde Dich für unseren Newsletter an!

Subscribe now