Brillen von Façonnable: Retro-Küstenschick aus Nizza

Zeitlos, elegant mit einem Hauch Retro-Schick.

Die Kollektionen des französischen Mode-Labels Façonnable versprühen den gelassenen Charme der Cote d‘Azur. Die Anfänge des Traditionshauses gehen zurück bis in die 50er Jahre, als Jean Goldberg in Nizza eine kleine bescheidene Schneiderei eröffnete. Bereits in den ersten Jahren machte sich der feine Laden in der Rue Paradis einen Namen mit seinen maßgeschneiderten Smokings, mit denen Goldberg die Hollywood-Stars für die jährlichen Filmfestspiele in Cannes einkleidete.

Damit war der Erfolg der Marke vorgezeichnet.

Nach der Übernahme durch Jeans Sohn, Albert Goldberg, wurde das Label dann erstmals unter dem Namen Façonnable bekannt und eroberte mit seinen Boutiquen Großstädte wie Paris, Monte Carlo, Cannes, Saint-Tropez, Marseille und Lyon. Heute ist das ursprüngliche Herren-Label mit seinen Kollektionen für klassische Männermode, Freizeitkleidung für Männer und Frauen sowie Sportkleidung in mehr als 500 Shops rund um den Globus vertreten und zählt neben Lacoste und Hilfiger zur Crème de la Crème der eleganten Sportswear.

Faconnable

Neben den Modekreationen entwirft Façonnable auch stylishe Accessoires. Die exquisite Brillen-Linie reicht von klassischen Metallfassungen bis hin zu wahren Meisterwerken des Retro-Schicks. Dabei haben sich insbesondere die Wayfarer- und die Panto-Form einen festen Platz in den Kollektionen des französichen Luxus-Labels ergattert und tragen damit  spürbar zum Retro-Trend bei. Anhänger des eleganten Nerd-Styles kommen bei diesenPremium-Modellen sicherlich auf ihre Kosten.


[facebook_ilike]

Weitere Artikel

Freitag, 23.07.2010 – von

Kategorien: Marken, Produkte, Trends

Tags:

Kommentare: Keine Antworten



Keine Antworten

Bisher keine Kommentare.

Eine Antwort hinterlassen

Persönliche Angaben:

Ihre Nachricht:

* erforderliche Angaben

Bitte beachten: Moderation der Kommentare ist aktiv. Kurze Verzögerungszeiten bitten wir zu entschuldigen. Es besteht keine Notwendigkeit, die Nachricht nochmals zu senden. Vielen Dank.