Like My Style – Like My Sunglasses

Ilikemystyle_Screenshot

Screenshot von I like my Style

Was müssen Modebegeisterte tun, um ihre Lieblingsoutfits  der breiten Fashionwelt zu zeigen? Ganz klar: Einfach ein Foto von sich mit dem eigenen Style auf ilikemystyle.net hochladen und gleichzeitig für sich voten lassen. So weiß man selbst gleich, wie das, was man trägt, bei anderen ankommt und kann sich gleichzeitig von anderen inspirieren lassen. Teilweise kann man dort nämlich wirklich originelle Styles entdecken.

Das Konzept kommt gut an. Mittlerweile tauschen sich auf der Seite Menschen aus der ganzen Welt über Modestile aus, ob aus Berlin, Tokyo, New York oder Buenos Aires. Inzwischen ist „I like my Style“ sogar in Print gegangen. Die beliebtesten Fotos und spannendsten Diskussionsthemen des Modeblogs werden dann im vierteljährlich erscheinenden Magazin „I Like my Style quarterly“ veröffentlicht – das erste Fashionmagazin, an dem man als User selbst mitwirken kann.

Wir wollten es genauer wissen und hatten ein paar kurze Fragen an Adriano Sack, Journalist und Mitbegründer von “I like my Style”:

Wie sind Sie damals darauf gekommen, eine solche Style-Community zu starten und wie fing das Ganze an?
Wir wollten ein Social Network mit dem Schwerpunkt Mode machen, weil es uns fehlte. Wir haben mit unserer Art Direktorin Judith Banham ungefaehr zehn Varianten ausprobiert und dann die beste davon Online gestellt.

Welche Entwicklung hat das Portal bis heute erlebt?
Die User von ilikemystyle.net ueberraschen uns jeden Tag mit großartigen, absurden, oder wirklich guten Bildern. Seit April 2010 gibt es auch eine Printausgabe, die alle drei Monate erscheint: Ilikemystyle Quarterly, das erste user generated Modemagazin, das wir gemeinsam mit den spannendsten Usern herstellen. Jeder, der die Website besucht, ist eingeladen, uns mit Bildern, Themen, Geschichten fuers Magazine zu ueberraschen.

Wie erklären Sie den Trend, sich und seinen Style online der ganzen Welt zu präsentieren? Geht es mehr um Mode oder Selbstdarstellung?
Menschen zeigen sich im Internet, weil sie es koennen (was ja relativ neu ist) und weil sie gesehen werden wollen (was ja eine sehr alte Sehnsucht ist). Da nicht jeder zum Schauspieler geboren ist, ist Mode die universellste Form der Selbstdarstellung. Aber wir haben das Gefuehl, dass sich viele unserer User erschreckend gut mit Mode/Designern/Marken auskennen und sehr genau wissen, welche Schuhe, Hose oder Brille sie tragen und warum.

Welche Reaktionen beobachten Sie auf Seiten der Modebranche? Würden Sie sagen, “I like my Style” ist auch eine Inspirationsquelle für Modedesigner?
Gestern hat sich Jil Sander, die ja mit ihrer Arbeit bei dem japanischen Moderiesen Uniqlo ein sensationelles Comeback erlebt, in der New York Times sehr interessiert und kompetent ueber ilikemystyle.net geauessert. Insofern wuerde ich fast behaupten: ja. Allgemeiner gesprochen sind Online-Magazine, Streetstyle-Websites und Blogs zu  wichtigen Inspirations- und Informationsquelle fuer Modehaeuser und Designer geworden. Sieht man auch daran, wer bei den wichtigen Schauen in der ersten Reihe sitzt.

Was uns natürlich besonders interessiert: Welche Brillen-Trends konnten Sie seitdem beobachten?

Das gilt nicht nur fuer Brillen, aber auch: Ich glaube nicht an Trends sondern an Individualisierung. Was ich sowohl in meinem beruflichen und privaten Umfeld sowie auf unserer und anderen Websites zu beobachten meine: Viele haben ein sehr praktisches Verhaeltnis zu ihren Brillen und greifen zu Klassikern (Ray-Ban, Porsche, Persol), andere zu wirklich exklusiven, ausgefallenen Modellen (etwa: Bernhard Wilhelm fuer Mykita). Fuer zweitere ist die Brille als Accessoire in den letzten Jahren eher noch wichtiger geworden.

Übrigens:  Alle User, die sich passend zum Sommer mit ihrer Lieblingssonnenbrille ablichten und sich dem Voting der anderen User stellen, haben im Zeitraum von 14.06-14.07.2010 die Chance einen Gewinn abzustauben. Unter dem Motto  „like my sunglasses“ erhalten die 10 User mit den meisten „likes“ einen von  10 Gutscheinen in Höhe von 150 € für unseren Online-Brillenshop. Unter allen Votern werden zusätzlich 5 x 30-Prozent Rabattgutscheine für Mister Spex verlost. (Für Motivation sorgen die Mister Spex- Mitarbeiter, denn auch sie werden „Brille zeigen“.)

Weitere Infos unter www.ilikemystyle.net

[facebook_ilike]

Montag, 14.06.2010 – von

Kategorien: News, Portrait

Kommentare: Eine Antwort



Eine Antwort

1 Pingbacks & Trackbacks

  1. [...] und zur Unterhaltung lohnt sich ein Blick auf  www.ilikemystyle.net auf jeden Fall. Und hier gibt‘s ein Interview des Journalisten und Mitbegründers Adriano [...]

Eine Antwort hinterlassen

Persönliche Angaben:

Ihre Nachricht:

* erforderliche Angaben

Bitte beachten: Moderation der Kommentare ist aktiv. Kurze Verzögerungszeiten bitten wir zu entschuldigen. Es besteht keine Notwendigkeit, die Nachricht nochmals zu senden. Vielen Dank.